Traditionelle Bewässerung in Europa als Kulturerbe

Titelbild: Traditionelle Bewässerung

Mit der Traditionellen Bewässerung im Sinne eines Kulturerbes wurden und werden in ganz Europa einzigartige Kulturlandschaften geschaffen, welche heute in unterschiedlichen Regionen noch aktiv unterhalten werden oder in unzähligen Relikten erhalten sind. Als Antwort auf die Erkenntnis des grossen sozial-ökologischen und kulturellen Wertes solcher Systeme gibt es eine zunehmende Anzahl lokaler Initiativen und Trägerschaften, welche diese wertvollen Landschaften und die damit verbundenen Kulturgüter erhalten wollen.

Das Internationale Zentrum der Traditionellen Bewässerung als Kulturerbe Europas (IZTB) und der Forschungsschwerpunkt Traditionelle Bewässerung an der Universität Bern tragen zur Forschung, historischen Dokumentation und der Rehabilitation dieser Wassernutzungssysteme bei.

News

Vorherige